Walter Kaufmann – Welch ein Leben! - Filmforum Höchst

Emmerich-Josef-Straße 46a
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Walter Kaufmann – Welch ein Leben!

Walter Kaufmann gehört zu den Menschen, die ein sehr bewegtes Leben hatten.
Als Jugendlicher flüchtete er 1939 nach England, wurde dann nach Australien in ein Internierungslager geschickt, weil er als „Enemy Alien“ deklariert wurde. Hier wurde er von inhaftierten Gelehrten weiter ausgebildet und verpflichtete sich der australischen Armee bis 1946.
1957 übersiedelte er in die DDR, wurde Reporter. Doch schon 1953 veröffentlichte er seinen ersten Roman (Voices in the Storm), wo er seine Vergangenheit in Nazi-Deutschland verarbeitete.
Für seine Reportagen war Walter Kaufmann in vielen Ländern unterwegs. Seine Beiträge und Erfahrungen unterstreichen sein Weltbild, den Unterdrückten und Verfolgten zur Seite zu stehen.
Walter Kaufmann starb 2021 im Alter von 97 Jahren. Erfahren Sie in diesem Dokumentarfilm die Erlebnisse, die er auf seinen Reisen hatte.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü