Taming the Garden / Die Zähmung der Bäume - Filmforum Höchst

Filmforum Höchst
Emmerich-Josef-Straße 46a
Direkt zum Seiteninhalt

Taming the Garden / Die Zähmung der Bäume

        
Es sind skurrile Bilder: Uralte Bäume, die über Land und Wasser transportiert werden. Der ehemalige Premierminister Georgiens, Bidsina Iwanischwili, möchte mit ihnen eine Art Garten Eden errichten. Die Regisseurin Salomé Jashi hat diesen Prozess über zwei Jahre begleitet und dabei auch die Reaktionen der Menschen eingefangen, denen die Bäume entrissen werden. „Die einen waren froh, ihre Bäume loszuwerden. Die anderen waren hin- und hergerissen. Einerseits wollten sie sie behalten, weil sie in ihrem Leben eine große Rolle gespielt haben. Andererseits brauchten sie das Geld, das sie dafür bekamen. Und dort, wo neue Straßen für den Transport gebaut wurden, gab es gar keine Option, dagegen zu sein“, hält sie fest.
Der Film ist daher mehr als nur eine Geschichte über die Hybris eines Mannes, in der sich das Verhältnis zwischen Mensch und Natur offenbart. In unkommentierten Bildern erzählt er auch von Armut und Reichtum und den politischen und gesellschaftlichen Strukturen, die das Land bestimmen.

Zurück zum Seiteninhalt