Lieber Thomas - Filmforum Höchst

Filmforum Höchst
Emmerich-Josef-Straße 46a
Direkt zum Seiteninhalt

Lieber Thomas

        
Biopic über das mit der Geschichte Deutschlands eng verwobene Leben des Schriftstellers Thomas Brasch, gespielt von Albrecht Schuch. Als Sohn jüdischer Emigranten im englischen Exil geboren, zieht Thomas Brasch 1950 mit 5 Jahren mit seinen Eltern in die DDR. Dort entdeckt er die Liebe zum Schreiben und die Leidenschaft für die Revolution. Er begehrt auf gegen Vater und Staat und zeigt sich auch in seiner Kunst unangepasst und kämpferisch. Sein erstes Stück wird verboten, von der Filmhochschule wird er verwiesen. Der Kampf für eine freie Welt bringt ihn 1968 sogar ins Gefängnis, verraten durch den eigenen Vater (Jörg Schüttauf). Auf Bewährung wieder frei, verlässt er die Heimat mit seiner damaligen Freundin Katharina Thalbach (Jella Haase) gen Westdeutschland und findet dort in den 70ern und 80ern Ruhm, von dem er sich jedoch nicht vereinnahmen und schon gar nicht ruhigstellen lässt.
In schwarz-weißen Bildern, die Reales mit Träumerischem verknüpfen und immer wieder von Archivbildern durchbrochen werden, zeichnet der Film ein authentisches Bild des Künstlers und der Zeit, in der er lebte.
Zurück zum Seiteninhalt