Immer & Ewig - Filmforum Höchst

Emmerich-Josef-Straße 46a
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Immer & Ewig

        
Niggi und Annette sind beide um die 70 Jahre alt, leben in Basel und reisen immer wieder in einem Wohnmobil durch Europa. Das Besondere dabei ist: Annette leidet an Multipler Sklerose und ist seit über 20 Jahren vom Hals abwärts gelähmt. Ihr Mann hat seitdem seinen Beruf als Fotograf aufgegeben und pflegt sie tagein tagaus. Sie in ein Heim zu geben, kam für ihn nie in Frage. Stattdessen hat er den Kleinbus zu einem mobilen Pflegeheim umgerüstet und so genießen beide beim Reisen die Abwechslung vom häuslichen Pflegealltag und die Freiheit, Neues entdecken und fotografieren zu können. Auf einen dieser Reisen begleitet sie ihre Tochter Fanny als Filmemacherin. Sie spürt einfühlsam auf, wie ihre Eltern liebevoll und fürsorglich miteinander umgehen und dabei gemeinsam die alltäglichen kleinen und großen Herausforderungen, die mit der Erkrankung einhergehen, annehmen und meistern. Ihr gelingt damit ein beeindruckender und bewegender Film über eine außergewöhnliche Lebens- und Liebesgeschichte, die Mut und Freude macht.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü