BLACK CHINA - Filmforum Höchst

Emmerich-Josef-Straße 46a
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

BLACK CHINA

BLACK CHINA ist ein moderner Western ins heutige Eldorado China. Die dokumentarische Reise des in Belgien geborenen Regisseurs Inigo Westmeier begleitet afrikanische Immigrant*innen auf ihrem Weg des „Chinese Dream“. Sie kommen ins sogenannte „Chocolate Town“, nach Guangzhou in der Provinz Guangdong. Seit den 1990er Jahren siedelten sich Afrikaner*innen in dieser chinesischen Stadt an, die neben der höchsten afrikanischen Bevölkerungsdichte auch das Ballungsgebiet von Industrie und Wirtschaft im Perlflussdelta darstellt, wo es in den ultramodernen Bauten so gut wie alles zu kaufen gibt. „Die Chinesen sind nur nett, wenn sie etwas von einem wollen“, sagt eine der Eingewanderten aus dem fernen Kontinent. Denn die Hoffnungen auf ein besseres Leben bröckeln auch hier allmählich: die Bestimmungen für Eingewanderte und die Tendenz zum offenen Rassismus verschärfen sich immer stärker. Wo die Zugewanderten vormals noch Abnehmer*innen der Konsumprodukte waren, werden diese inzwischen direkt in den afrikanischen Ländern vermarktet.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü