Billie - Legende des Jazz - Filmforum Höchst

Emmerich-Josef-Straße 46a
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Billie - Legende des Jazz

        
Billie Holiday war eine der größten musikalischen Persönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Dies hätte durchweg anders kommen können. Bis zum elften Lebensjahr von der Mutter getrennt lebend, muss sie schon früh zum Broterwerb der Familie beitragen. Von harten Realitäten geprägt, ohne Schulausbildung, wendet sie sich irgendwann der Musik zu und hat Erfolg. Sie berauscht Millionen -oft selbst am Rande der Nüchternheit- mit ihrer Stimme und ihren Geschichten. Schonungslos erzählt sie von dem Leben „da draußen“. Zugleich ist jede Note eine Anklage der Welt, in die sie geboren ist. Selbst in fröhlich daherkommenden Liedern, hält sie der Gesellschaft die sie ausgrenzt, erniedrigt und diskriminiert den Spiegel vor. Billie Holiday schrieb auf diese Weise mit großen Lettern ihre Kapitel in die Geschichte der Bürgerrechtsbewegung, der Weltkultur und der Freiheit. In diesem Dokumentarfilm mit vormals unveröffentlichtem Material, leuchtet James Erskine das Leben der großen Sängerin im ihr vollends entsprechenden Leinwandformat aus.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü