Filmforum Höchst

Filmforum Höchst
Emmerich-Josef-Straße 46a
Direkt zum Seiteninhalt
Besonderer Hinweis für alle, die zum ersten Mal ins Kino gehen wollen:

Am 23.06. + 25.06. gibt es bei uns das Mitmach-Kinderkino der FBW mit Kurzfilmen – hier kann mit der ganzen Familie Kino erlebt und aktiv geschaut werden!

Achtung:
Vom 26.6. - 7.7. findet auch bei uns im Kino
Cinéfête 22 – Das französische Schulfilmfestival
statt.

Weitere Infos dazu unter https://www.dff.film/cinefete/
Monatsübersicht Mai/Juni (genaue Zeiten entnehmen Sie bitte aus der Timetable)
      
25. – 31.05. Aktuelles Deutsches Kino
Christian Petzold | DE 2023 | 103 Min.
Emily Atef | DE 2023 | 129 Min.      
01. - 07.06. Heiter-leicht-französisch
Le discours / Meine Schwester, ihre Hochzeit & ich
Laurent Tirard | FR 2023 | 88 Min. | OmU
Une belle course / Im Taxi mit Madeleine
Christian Carion | FR 2022 | 91 Min. | OmU
08. - 15.06. İlker Çatak / Türkische Filmtage
Das Lehrerzimmer
Ilker Çatak | DE 2023 | FSK 12 | 94 Min.
Räuberhände
Ilker Çatak | DE 2020 | 92 Min.
Die Frau des Dichters
Helke Misselwitz | DE 2021 | 94 Min. | OmU
Bana Kranliǧi Anlat / Tell me about your darkness
Gizem Kızıl | TR 2022 | 84 Min. | OmeU
Dövüș Horozu / Game Birds
Majid Panahi | TR 2022 | 108 Min. | OmeU
Klassiker restauriert: Kara Kafa / Black Head
Korhan Yurtsever | TR 1979 | 76 Min. | OmeU
Vorpremiere: Im toten Winkel
Ayşe Polat | DE 2023 | 117 Min | OmU | Di um 20:30
Kar Ve Ayi / Snow and the bear
Selcen Ergun | TR 2021 | 104 Min. | OmU
Turna Mȋsalȋ / The last birds of passage
İffet Eren| TR 2021 | 88 Min. | OmeU Film & Dialog mit der Schauspielerin Şennur Nogaylar
Aga
Mevlüt Taşçı | TR 2021 | 100 Min. | OmU
Karanlik Gece / Black night
Özcan Alper | TR 2022 | 114 Min. | OmU
16. - 21.06. Pride Week
Le Lycéen / Der Gymnasiast
Christophe Honoré | FR 2022 | 123 Min. | OmU
Piaffe
Ann Oren | DE 2022 | 86 Min. | OV (dt-engl)
The Whale
Darren Aronofsky | US 2022 | 117 Min. | OmU
22. - 28.06. Kampf um Gerechtigkeit
Jean-Paul Salomé | FR, DE 2022 | 122 Min. | OmU
Special in Kooperation mit dem Gesundheitsamt - Freier Eintritt
Altes Eisen
Andreas Hett | DE 2020 | 85 Min. Film & Dialog mit dem Regisseur
29.06. - 05.07. Sommerferienklassiker
Death on the Nile / Tod auf dem Nil
John Guillermin | UK 1978 | 140 Min. | OmU
Pauline à la plage / Pauline am Strand
Eric Rohmer | FR 1983 | 94 Min. | OmU
Klein aber fein: Kurzfilme als Vorfilm

25. – 31.05.
The Man Who Was Basically Bad At Everything
Erik Schmitt | DE 2022 | 04:03 Min.

01.– 07.06.
Le nom du fils
Louis Delva | FR 2019 | 10:08 Min.

08. – 15.06.
Bende Sira - Ich bin dran
Ismet Ergün | TR 2007 | 10:05 Min.

16. – 21.06.
Luke_Long
Leonard Mink | DE 2021 | 05:00 Min.

22. – 28.06.
The Art of Authenticity
Carlo Oppermann | DE 2022 | 06:09 Min.

29.06. – 05.07.
Laurel & Hardy - Blue Rich Mountains of Virginia
James W. Horne | US 1937 | 02:20 Min.
Filme Open Air:
Wir bieten wieder zwei Kooperationen zu Open Air Veranstaltungen, zu denen nicht nur der Westen Frankfurts, sondern auch der Osten nah gelegen ist:
In Höchst zum Schlossfest im Brüningpark, Picknickkino,
Mo 3.07.: Kurzfilmrolle Sportsfreund, freier Eintritt
In Bergen in Kooperation BENG auf dem Marktplatz, € 7,00
Fr, 07.07.: Die Känguru Verschwörung
Sa, 08.07.: Ein Triumph
Start jeweils bei ausreichender Dunkelheit.
AUFBLENDE

Aktuelles Deutsches Kino vom 25.-31.Mai
Im deutschen Film tut sich was und es sind sowohl bei den Altmeistern als auch bei jungen heranstrebenden Filmschaffenden erfrischende bis pikante Geschichten zu finden. Christian Petzold schlägt in ROTER HIMMEL einen wunderbar heiteren und gleichermaßen tiefsinnigen Ton an und schafft, wie er selbst sagt, einen Sommerfilm á la Eric Rohmer. Emiliy Atef wiederum taucht in die flirrende Sommerstimmung ins Jahr 1990 und nutzt dazu Daniela Kriens gleichnamigem Wenderoman IRGENDWANN WERDEN WIR UNS ALLES ERZÄHLEN.

Juni    
Der hoffentlich heiße Monat Juni verspricht anregende Auseinandersetzungen. Das Programm ist bunt gespickt mit französischem Kino, dem Türkischen Filmfestival und seinen filmischen Stellungnahmen aus der deutschen Diaspora, Filmen rund um kämpftende Frauen, einer Pride Week und, vor den großen Sommerferien einer bunten Mischung aus Sommerklassikern.
01.- 07.06. Heiter-leicht-französisch
Dreimal darf in französischer Manier geschmunzelt, dem speziellen Wortwitz gelauscht und zart die Seele berührt werden. Typisch französisch eben mit Chronique d'une liaison passagère / Tagebuch einer Pariser Affäre, in dem Sandrine Kiberlain uns mit Vincent Macaigne die Kunst des Seitensprungs vorstellt; in Le discours / Meine Schwester, ihre Hochzeit & ich verkörpert Benjamin Lavernhe einen Mann am Rande des Nervenzusammenbruchs und in Une belle course / Im Taxi mit Madeleine begleiten wir Alian Izaaz alias Madeleine in vergangene Zeiten auf ihrer Taxifahrt ins Altenpflegeheim.
08. - 15.06. İlker Çatak / Türkische Filmtage
Das Filmforum ist wieder dabei, wenn die Stadt sich dem Türkischen Filmfestival widmet: Das Kino bietet, neben aktuellen Produktionen mit Gästen – zu Turna Mȋsalȋ / The last birds of passage wird die Schauspielerin Şennur Nogaylar zu Gast sein und zum Dokumentarfilm Die Frau des Dichters reist die Regisseurin Helke Misselwitz an –, einen kleinen Schwerpunkt auf den Regisseur İlker Çatak mit DAS LEHRERZIMMER und dem Vorgängerfilm RÄUBERHÄNDE. Die Vorpremiere von dem auf der Berlinale vorgestellten neuen Film von Ayşe Polat IM TOTEN WINKEL ist vor Kinostart zu sehen, ebenso die auf der Berlinale erstmals gezeigte neu restaurierte Fassung des Filmklassikers KARA KAFA. https://www.turkfilmfestival.de/
16. - 21.06. Pride Week
Drei Werke, die queeres Leben explizit oder implizit bei alltäglichen Problemen und deren Bewältigungsprozessen thematisieren und dem wunderschönen Pride Month Juni gebührlich Rechnung tragen, sollten im Programm nicht fehlen: Le Lycéen / Der Gymnasiast von Christophe Honoré führt in eine Coming-of-Age Geschichte nach Paris; THE WHALE ist der neue Film von Darren Aronofsky und geht dem genannten Thema in der Geschichte eines um seinen Lebenspartner trauernden Vaters im Bezug auf seine sich von ihm entfremdeten Tochter nach; PIAFFE ist schließlich das extrem exzentrische Erstlingswerk von Ann Oren – ein ganz untypisches Werk für das deutsche Kino.
22. - 28.06. Kampf um Gerechtigkeit
Die großartige Dokumentation All the Beauty and the Bloodshed über die Künstlerin Nan Goldin und ihren Kampf gegen ein verlogenes Mäzenatentum wird auch noch eine Woche später im Rahmen des Höchster Designparcours am 01. und 02. Juli zu sehen sein. Außerdem wird es mit Isabelle Huppert in La syndicaliste / Die Gewerkschafterin spannend: der Thriller basiert auf einer wahren Geschichte einer Gewerkschaftlerin und ihrem Kampf um Gerechtigkeit und Aufklärung.
Am 29.Juni findet in Kooperation mit dem Gesundheitsamt die Vorstellung des Films ALTES EISEN mit anschließendem Gespräch mit dem Regisseur statt und verweist inhaltlich durch das Nachspüren sportlicher Betätigung in hohem Alter auf den Ironman am 2.7. in Frankfurt.
29.06. - 05.07. Sommerferienklassiker
Bevor das Filmforum in die Sommerpause startet hält es für die Kinogäste ein Potpourri spannender Klassiker bereit, die sich rund ums Thema Reisen bewegen: die Agathe Christie Verfilmung Death on the Nile, Jacques Tatis Les vacances de Monsieur Hulot und der wunderbare Sommerfilm von Eric Rohmer – Pauline à la plage. Lassen Sie sich inspirieren und kommen gut erholt im September wieder nach Höchst ins Kino!



von Do 06.07.
SOMMERPAUSE
bis Do 07.09.

Zurück zum Seiteninhalt