Welcome to Sodom – Dein Smartphone ist schon hier - Filmforum Höchst

Emmerich-Josef-Straße 46a, 65929 Ffm Telefon: 069 212 45 664
Eintritt: 7 € (mit Frankfurt-Pass 3,50 €)
Kinderkino: 3 €
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Welcome to Sodom – Dein Smartphone ist schon hier

Film Beschreibung
Welcome to Sodom

Als umsichtiger, leidlich rücksichtsvoller und auf den Umweltschutz bedachter Bürger entsorgt man seinen Elektromüll natürlich nicht in der Hausmülltonne, sondern bringt ihn zu Deponien, wo all die alten Smartphones, Tablets, Notebooks und sonstigen mit Elektronik vollgestopften Geräte in Containern gesammelt werden. Aber was dann? Vermutlich geht man davon aus, dass dieser hochgiftige Elektroschrott entsorgt oder im besten Fall wiederverwendet wird. Doch ein Teil davon landet in Agbogbloshie, einem Stadtviertel unweit des Zentrums der ghanaischen Hauptstadt Accra, der im Volksmund nur als Toxic City oder Sodom bezeichnet wird.
Kein Wunder, wie schon die ersten Aufnahmen von Florian Weigensamer und Christian Krönes Dokumentation WELCOME TO SODOM zeigen: Eine Müllhalde, soweit das Auge reicht erstreckt sich da, endlose Hügel mit Elektroschrott, auf denen dennoch Ziegen und Schafe rumlungern, warum auch immer, zum Grasen gibt es hier ja nichts. Vor allem aber leben unzählige Menschen auf und von all den entsorgten Elektronikteilen, sammeln Metall, Erze, winzige Mengen der so genannten seltenen Erden, die ursprünglich ebenfalls in Gruben in Afrika, oft im Kongo, abgebaut wurden, was diese Mülldeponie in gewisser Weise zum Teil eines perfiden Kreislaufs macht. Die Regisseure haben zahlreiche Bewohner beobachtet, Kinder, die Müll sammeln und mit den Händlern um den Preis schachern: Pro Kilo Schrott bekommen sie kaum einen Cedi, umgerechnet keine 20 Euro-Cent, wofür sie tagtäglich auf dem Schrott nach Altmetall suchen.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü