Kinderkino - Filmforum Höchst

Emmerich-Josef-Straße 46a, 65929 Ffm Telefon: 069 212 45 664
Eintritt: 7 € (mit Frankfurt-Pass 3,50 €)
Kinderkino: 3 €
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kinderkino

Kinderkino
Filme für Kinder- und Jugendliche im Filmforum Höchst
Immer freitags um 14.30 und sonntags um 15 Uhr, Eintritt 3 €
Bei nicht-deutschsprachigen Filmen laufen die deutsch-synchronisierten Fassungen
Einfach die Bilder anklicken und Trailer anschauen


07.09. - 14.30 Uhr  //  09.09. - 15 Uhr
PAPA MOLL UND DIE ENTFÜHRUNG DES FLIEGENDEN HUNDES
Ein Wochenende allein zuhause mit den Kindern - und schon bricht bei Papa Moll das Chaos aus. Denn während Moll in der Schokoladenfabrik Überstunden schieben muss, entbrennt zwischen seinen Kindern und dem Nachwuchs seines Chefs ein gnadenloser Kampf: um Zuckerwatte, Strafaufgaben und den berühmtesten Zirkushund der Welt.
Der liebenswürdige Papa Moll und seine Familie sind nicht nur Schweizer Kulturgut. Auch in Deutschland erlangte die Comicfigur mit dem Erscheinen in den Junior-Heften eine große Bekanntheit. 1.5 Millionen Moll-Produkte haben über mehr als sechs Jahrzehnte den Weg zu jungen LeserInnen gefunden. Nun folgt endlich der Kinofilm, der die Zuschauer in eine märchenhafte Vergangenheit entführt und ein turbulentes Spektakel für die ganze Familie bietet.

Schweiz, D 2018, Regie: Manuel Flurin Hendry, 90 Min., ab 0, empf. ab 5 Jahren
https://www.jugendfilmjury.com/film/papa_moll_und_die_entfuehrung_des_fliegenden_hundes

14.09. - 14.30 Uhr  //  16.09. - 15 Uhr
LUIS UND DIE ALIENS
Der 12-jährige Luis hat es in der Schule nicht leicht. Denn sein Vater Armin Sonntag ist Ufologe und besessen davon, die Existenz von Aliens nachzuweisen – und insgesamt etwas anders, als andere Väter. Seine Mitschüler finden Luis genauso schräg wie dessen Vater – bis auf Jennifer, die coole Schulreporterin.
Da keiner Luis Vater glaubt, noch nicht mal Luis selbst, ist die Überraschung umso größer, als eines Tages die drei Aliens Mog, Nag und Wabo direkt vor Luis bruchlanden. Nach dem ersten Schreck merkt Luis, dass die drei aufgedrehten Aliens alles andere als gefährlich sind – dafür sind sie umso witziger. Am liebsten würde Luis seinem Vater seine neuen Freunde vorstellen. Aber er kann nicht riskieren, dass er sie schockfrostet. Während Luis ver-sucht, den Aliens bei einer abgedrehten Mission zu helfen, beschließt der Schuldirektor mit Hilfe der schaurigen Internatsleiterin, dass Luis auf ihrem Internat besser aufgehoben sei, als bei seinem Vater. Doch dorthin will Luis auf keinen Fall!
Aber wie soll Luis beweisen, wie gut es ihm zuhause geht? Und wie kann er seinen neuen Freunden aus dem All bei der Erfüllung ihrer Mission helfen? Für Luis beginnt ein aufregendes Abenteuer, das seine kühnsten Träume übertrifft...
D, Lux., BL 2018, Regie: Christoph und Wolfgang Lauenstein, 85 Min., ab 0, empf. ab 9 Jahren https://www.jugend-filmjury.com/film/luis_und_die_aliens

21.09. - 14.30 Uhr  //  23.09. - 15 Uhr
JIM KNOPF UND LUKAS DER LOKOMOTIVFÜHRER
Die erste Realverfilmung des Kinderbuchklassikers von Michael Ende ist eine wundervoll inspirierende Reise in das Land der Fantasie und der Abenteuer.
Jim Knopf kam per Zufall nach Lummerland. Keiner der Bewohner auf der Insel konnte sich erklären, woher das Baby kam. Nur eines war klar: Jim Knopf soll auf Lummerland das schönste Leben haben. Doch als Lukas eines Tages die Nachricht erhält, dass seine geliebte Lok Emma einfach ausrangiert werden soll und er beschließt, Lummerland zu verlassen, entscheidet sich Jim, mit ihm zu gehen. Schon bald wartet auf die beiden Freunde hinter der Insel mit zwei Bergen ein ganz großes spannendes Abenteuer.
„Schon der erste Blick auf das bis ins kleinste Detail liebevoll erschaffene Lummerland und die ersten Töne, die der Augsburger Puppenkiste Respekt zollen, beweisen, mit wieviel Herzblut, Lust und Leidenschaft die Macher sich der Geschichte angenommen haben. Ob Requisite, die Auswahl der Drehorte, die Kostüme und die Lichtsetzung: Alles ist bunt und sonnig und die vielen Farben und Lichtstrahlen erschaffen eine wunderbare Stimmung. Die Kinder können lernen, dass man vor etwas Fremden keine Angst haben muss. Denn mit einem guten Freund zusammen kann man die ganze Welt erobern. (FBW-Filmbewertung)
D 2018, Regie: Dennis Gansel, 110 Min., ab 0, empf. ab 7 Jahren
http://www.jugend-filmjury.com/film/jim_knopf_und_lukas_der_lokomotivfuehrer
https://www.fbw-filmbewertung.com/film/jim_knopf_und_lukas_der_lokomotivfuehrer

28.09. - 14.30 Uhr  //  30.09. - 15 Uhr
ALLEIN UNTER SCHWESTERN
Als sein Vater mit einem Herzinfarkt ins Krankenhaus muss, übernimmt der 12-jährige Kos kurzerhand die Leitung des finanziell angeschlagenen Familienhotels. Dabei hat sich ausgerechnet jetzt ein Scout von Ajax Amsterdam zur Talentsichtung beim Fußball-training angemeldet! Doch auf seine drei Schwestern kann Kos sich nicht verlassen: Libbie muss für die Uni pauken, Briek ist rebellisch gegen jeden und alles und Pel zu klein. Zu allem Überfluss schmeißt der Hotelkoch das Handtuch und ein fieser Geldgläubiger droht, alles im Hotel zu pfänden. Einzig seine Schulfreundin Isabel, in die er heimlich verliebt ist, steht ihm zur Seite: Ein Miss-Beach-Contest ist geplant und die Gewinnerin erhält 5.000 Euro. Das wäre die Lösung ihrer finanziellen Probleme! Briek soll daran teilnehmen, doch verstaucht sich den Knöchel. Also muss Kos an ihrer Stelle einspringen. Es ist allerdings leichter gesagt als getan, sich wie ein Mädchen zu benehmen. „Regisseurin Ineke Houtman beweist in ihrem geistreichen, enorm vergnüglichen und immer wieder auch anrührenden Familienfilm ein großes Gespür für die Lebenswelten und Sorgen Heranwachsender.“ (programmkino.de)
NL, D 2017, Regie: Ineke Houtman, 87 Min., ab 0, empf. ab 10 Jahren
https://www.programmkino.de/content/Filmkritiken/allein-unter-schwestern/
https://www.jugend-filmjury.com/film/allein_unter_schwestern

05.10. - 14.30 Uhr  //  07.10. - 15 Uhr
ELIAS - DAS KLEINE RETTUNGSBOOT
Als Fernsehserie hat ELIAS bereits eine ganze Generation norwegischer Kinder begeistert, jetzt kommt ELIAS – DAS KLEINE RETTUNGSBOOT in Deutschland auf die große Leinwand.
Elias ist ein fröhliches junges Rettungsboot, das in einem kleinen Hafen an der Küste Norwegens wohnt und Schiffen in Seenot beisteht. Gemeinsam mit seinen Freunden erlebt Elias große Abenteuer und sorgt dafür, dass das Polarlicht weiter über Norwegens Küste leuchtet. ELIAS – DAS KLEINE RETTUNGSBOOT erzählt eine spannende, vergnügte Geschichte mit der universellen Botschaft: Gemeinsam sind wir stark. Der Film kommt aus den Animationshäusern Animando und Qvisten. Die Regie übernahmen William Ashurst, der bereits die „ELIAS“-TV-Serie inszenierte, und Simen Alsvik, bisher Regisseur der zwei erfolgreichsten Komödienserien Norwegens, „Lilyhammer“ und „Next Summer“. Die Musik wurde von den norwegischen Pop-Ikonen Marcus & Marius sowie dem Rapper-Star Ravi beigesteuert.
Norwegen 2017, Regie: Simen Alsvik, Will Ashurst, 73 Min., ab 0, empf. ab 5 Jahren
https://www.24-bilder.de/filmdetail.php?id=750
https://www.jugend-filmjury.com/film/elias_das_kleine_rettungsboot

12.10. - 14.30 Uhr  //  14.10. - 15 Uhr
LILIANE SUSEWIND - EIN TIERISCHES ABENTEUER
Die elfjährige Liliane Susewind, genannt Lilli, hat eine außergewöhnliche Fähigkeit: Sie kann mit Tieren sprechen! Diese besondere Gabe hat sie bis jetzt allerdings immer nur in Schwierigkeiten gebracht. Als ein Stadtfest wegen ihrer Fähigkeiten komplett im Chaos versinkt, muss sie mit ihren Eltern Regina und Ferdinand und ihrem Hund Bonsai umziehen. In der neuen Stadt schwört Lilli, ihr Geheimnis für sich zu behalten. Doch dann macht ein gemeiner Tierdieb den städtischen Zoo, in dem Zoodirektorin „Oberst Essig“ mit dem gutmütigen Tierpfleger Toni arbeitet, unsicher – und Tonis berechnende Freundin, die aufgetakelte Vanessa, spielt ein falsches Spiel. Nur Lilli kann – unterstützt vom Nachbarsjungen Jess– helfen, Babyelefant Ronni und die anderen Tiere zu retten. Das Abenteuer kann beginnen!
„Andere nennen es anders, wir nennen es besonders“, sagt der Film. Das heißt: Jeder ist verschieden und für sich einzigartig.“ (FBW-Jugend-Filmjury)
D 2018, Regie: Joachim Masannek, 102 Min., FSK ab 0, emof. ab 5 Jahren
http://www.lilianesusewind-film.de/site/
https://www.jugend-filmjury.com/film/liliane_susewind

19.10. - 14.30 Uhr  //  21.10. - 15 Uhr
MATTI UND SAMI UND DIE DREI GRÖSSTEN FEHLER DES UNIVERSUMS
Das Universum muss jede Menge Fehler haben, findet der zehnjährige Matti. Sonst wären die Menschen doch viel glücklicher! Sein Vater Sulo wäre kein Busfahrer, sondern Computerspiel-Entwickler, so wie er es sich erträumt. Seine Mutter müsste sich nicht länger über ihren cholerischen Chef in der Arztpraxis ärgern. Und Matti selbst wäre schon längst einmal mit seiner Familie in Sulos Heimat Finnland im Urlaub gewesen...
Also beschließt Matti, dem Glück ein wenig nachzuhelfen und erfindet einen Lotteriegewinn. Es gelingt ihm tatsächlich, Mama, Papa und seinen kleinen Bruder Sami nach Finnland zu locken. Doch weil faustdicke Lügen meistens unvorhergesehene Konsequenzen haben, steht die Familie plötzlich ohne Geld, ohne Dach über dem Kopf und ohne Autoschlüssel da, mitten in der finnischen Pampa. Nun braucht Matti ganz dringend ein Wunder. Aber ob das Universum auch für so etwas zuständig ist?
D, Finnland 2018, Regie: Stefan Westerwelle, 94 Min., FSK ab 0, empf. ab 7 Jahren
https://www.programmkino.de/content/Filmkritiken/matti-sami-und-die-drei-groessten-fehler-des-universums/
https://www.jugend filmjury.com/film/matti_und_sami_und_die_drei_groessten_fehler_des_universums

26.10. - 14.30 Uhr  //  28.10. - 15 Uhr
EARLY MAN - STEINZEIT BEREIT
Angesiedelt in der Vorzeit, als urzeitliche Kreaturen und wollige Mammuts die Erde bevölkerten, erzählt EARLY MAN - STEINZEIT BEREIT, wie der gewitzte Steinzeitmensch Dug zusammen mit seinem Kumpel, dem prähistorischen Wildschwein Hognob, seinen Stamm dazu bringt, gemeinsam den Kampf gegen die überheblichen Bronzezeitmenschen aufzunehmen und sich mit seinen ganz eigenen Mitteln durchschlägt.
EARLY MAN - STEINZEIT BEREIT ist die erste Regiearbeit des vierfachen Oscar-Gewinners Nick Park seit „Wallace & Gromit: Auf der Jagd nach dem Riesenkaninchen“. Mit Unterstützung des Drehbuchautors Mark Burton („Shaun das Schaf“) entwickelt Park in EARLY MAN - STEINZEIT BEREIT erneut urkomische Figuren in einem einmaligen Setting.
Nach Mark Burtons und Richard Starzaks „Shaun das Schaf – Der Film“ setzt EARLY MAN die erfolgreiche Produktionskooperation zwischen Aardman und STUDIOCANAL fort. Ebenfalls konnte das British Film Institute BFI als Partner von EARLY MAN gewonnen werden.
„Was uns besonders gut gefallen hat, ist die Botschaft des Filmes, dass man nämlich mit Teamwork alles, und wenn man nicht fair ist, gar nichts schaffen kann.“ (FBW-Jugend-Filmjury)
„… der kunstvoll animierte Film überzeugt auch durch seine unterhaltsame Geschichte. Dug ist der kindlich naive und stets gutgläubige Held, der sich in seinem Enthusiasmus nicht bremsen lässt und dadurch die Herzen der Zuschauer gewinnt. Und mit seinem Wildschwein Hognob, der ein sehr unterhaltsamer Sidekick ist, trifft jeder Scherz auch ohne Worte ins Schwarze.“ (FBW-Jury)
GB 2018, Regie: Nick Park, 89 Min., FSK ab 0, empf. ab 5 Jahren
https://www.fbw-filmbewertung.com/film/early_man_steinzeit_bereit
http://www.jugend-filmjury.com/film/early_man_steinzeit_bereit


Bei nicht-deutschsprachigen Filmen laufen die deutsch-synchronisierten Fassungen.
In Zusammenarbeit mit der „Hessischen Initiative Kinderfilm im Kino“ vom Filmbüro Hessen.

Abkürzungen: Frei: freigegeben von der FSK (Freiwilligen Kontrolle der Filmwirtschaft) ab … Jahren
Empf: empfohlen von Pädagogen ab … Jahren

Zusätzliche Sondervorstellungen der Kinder- und Jugendfilme:
Ab einem Besuch von 40 Kindern / Jugendlichen zeigen wir den Film der jeweiligen Spielwoche (freitags bis mittwochs der Folgewoche) gerne auch morgens oder nachmittags für Sie und Ihre Gruppen / Klassen.
Kontakt: ulrike.stiefelmayer.vhs@stadt-frankfurt.de, Tel. 069-212 45127

Veranstaltungsort:
Filmforum Höchst, Emmerich-Josef-Str. 46a, 65929 Frankfurt a.M.
Informationen und Trailer: www.filmforum-hoechst.de
Eintritt: 3 €, Begleitpersonen sind frei bei Gruppenbesuchen.
Kartenreservierung unter Telefon 069 212 - 45714

Anfahrt:
Öffentliche Verkehrsmittel S-Bahn Linie S1 und S2, 10 min ab HBF
Regionalbahn R10, R12, R13, RB20 und RE20
Bus Linie 50 – 59, 253 und 804 Station Frankfurt Höchst Bahnhof (ca. 4 min. Fußweg)
Parken Höchster Markt, direkt um die Ecke vom Kino, kostenfrei!



Das Filmforum Höchst befindet sich in Trägerschaft der Volkshochschule Frankfurt am Main.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü