Kinderkino - Filmforum Höchst

Emmerich-Josef-Straße 46a, 65929 Ffm Telefon: 069 212 45 664
Eintritt: 7 € (mit Frankfurt-Pass 3,50 €)
Kinderkino: 3 €
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kinderkino

Kinderkino
Filme für Kinder- und Jugendliche im Filmforum Höchst
Immer freitags um 14.30 und sonntags um 15 Uhr, Eintritt 3 €
Bei nicht-deutschsprachigen Filmen laufen die deutsch-synchronisierten Fassungen
Einfach die Bilder anklicken und Trailer anschauen

20.04. - 14.30 Uhr  //  22.04. - 15 Uhr
BURG SCHRECKENSTEIN 2
Burg Schreckenstein und Schloss Rosenfels überbieten sich bei den alljährlichen Wettkämpfen am Kapellsee mit ausgeklügelten Sabotageakten. Doch kurz vor Schluss kommt es zum Abbruch, als der Zeppelin des Grafen abstürzt! Zwar konnte sich Graf Schreckenstein in letzter Sekunde retten, muss nun aber mehrere Wochen im Sanatorium verbringen – und ist finanziell ruiniert. Der Vertreter des Grafen, sein Vetter Kuno, sieht im Verkauf der Burg an den chinesischen Unternehmer Wang die einzige Lösung. Den Jungs dämmert, dass Burg Schreckenstein nach China umgesiedelt werden soll, um Teil eines mittelalterlichen Themenparks zu werden. Doch Diener Jean glaubt an die Rettung von Burg Schreckenstein und will sich auf die Suche nach dem einst vergessenen Schatz im Burghof begeben. Nur Mythos – oder Realität? Die Jungs gehen dem Rätsel auf den Grund…
D2017, Regie: Ralf Huettner, 110 Min., frei ab 0, empfohlen ab 8 Jahren
http://www.jugend-filmjury.com/film/burg_schreckenstein_

27.04. - 14.30 Uhr  //  29.04. - 15 Uhr
KÖNIGIN VON NIENDORF
In diesem Schuljahr sind alle irgendwie komisch geworden, findet die zehnjährige Lea. Ihre Freundinnen interessieren sich nur noch für ihr Aussehen und für Jungs. Als sie in den Ferien ohne Lea ins Sommercamp fahren, schließt sich die Zuhausegebliebene der Jungsbande um Anführer Nico an – natürlich geht das nicht ohne Mutproben. Schon bald sind Lea und die Jungs rätselhaften Geheimnissen in ihrem Dorf auf der Spur: Was treibt eigentlich der Feuerwehrmann, der Vater von Tim und Tom, jeden Abend pünktlich um Acht in seinem Keller? Und warum muss Mark Wagenburg, der Aussteiger und Musiker, seinen Hof verlassen? Ein im besten Sinne schnörkelloser Kinderfilm; liebevoll, zurückhaltend und realitätsnah erzählt.
Gewinner „New Berlin Film-Preis“ , Achtung Berlin 2017, nominiert bei Filmfest München 2017, Kinder-Medien-Festival Goldener Spatz 2017 und Filmfestival Max Ophüls-Preis 2016
D 2017, Regie: Joya Thome, 67 Min., frei ab 0, empfohlen ab 8 Jahren
http://www.jugend-filmjury.com/film/koenigin_von_niendorf

04.05. - 14.30 Uhr  //  06.05. - 15 Uhr
MEIN FREUND, DIE GIRAFFE
Dominik und Raff sind von klein auf die allerbesten Freunde und verbringen jede freie Minute gemeinsam. Allerdings ist Raff nicht einfach ein normaler Spielkamerad, wie ihn jeder Junge hat, sondern etwas ganz Besonderes: Raff ist eine Giraffe, die sogar sprechen kann! Weil Dominik mit seiner Familie direkt neben dem Zoo wohnt, kann er seinen Kumpel jeden Tag besuchen und die beiden erleben viele gemeinsame Abenteuer. Bis der Tag kommt, an dem Dominik eingeschult werden soll. Zuerst ist er sehr aufgeregt und freut sich auf die Schule. Doch als ihm bewusst wird, dass Raff ihn nicht dorthin begleiten kann, macht ihn das sehr traurig. Eine Lösung muss her! Gemeinsam mit seinem neuen Schulfreund tüftelt Dominik einen Plan aus, wie er Raff doch noch mit in die Schule nehmen kann. Wird es ihm gelingen? MEIN FREUND, DIE GIRAFFE ist ein bezaubernder Kinderfilm für die ganze Familie, der witzig und zugleich bedeutsam wichtige Themen wie Vertrauen, Freundschaft, Familie, Mut und Kreativität in verständnisvoller Weise aufgreift.
NL, B, D 2017, Regie: Barbara Bredero, 74 Min., frei ab 0, empfohlen ab 5 Jahren
http://www.fbw-filmbewertung.com/film/mein_freund_die_giraffe

11.05. - 14.30 Uhr  //  13.05. - 15 Uhr
WENDY 2 - FREUNDSCHAFT FÜR IMMER
Wendy lebt seit einem Jahr glücklich mit ihren Eltern Heike und Gunnar auf Rosenborg. Aber die Lage ist ernst, denn der Reiterhof ihrer Oma Herta steht kurz vor der Pleite. Als Wendy von dem Jugendturnier erfährt, das von Ulrike, der Chefin des großen und modernen Reiterhofs St. Georg, ausgerichtet wird, ist sie sich sicher: Ein Sieg und die damit verbundene Geldprämie wären die Rettung für Rosenborg. Aber ihr Pferd Dixie ist und bleibt ein Zirkuspferd und will einfach nicht springen. Doch dann bringt Metzger Röttgers das traumatisierte Turnierpferd Penny nach Rosenborg. Wendy erkennt sofort Pennys Potential und durchschaut zugleich das Problem: Penny hat Angst vorm Springen. Während sie voll damit beschäftigt ist, Penny zu helfen, fühlt sich Dixie zunehmend vernachlässigt... Wird es Wendy gelingen, die Freundschaft zu Dixie zu retten, Pennys Angst zu heilen und mit ihr das Turnier zu gewinnen?
D 2018, Regie: Hanno Olderdissen, 96 Min., frei ab 0, empfohlen ab 8 Jahren
https://www.visionkino.de/filmtipps/filmtipp/movies/show/Movies/all/wendy-2- freundschaft-fuer-immer/

18.05. - 14.30 Uhr  //  20.05. - 15 Uhr
UNSERE ERDE 2  
Ein Tag. Ein Planet. Unendlich viele Wunder. 10 Jahre nach dem großen Kino-Erfolg folgt nun die Fortsetzung des Dokumentar-films führt große und kleine Zuschauer wieder an die fantastische Natur unseres Planeten heran, gewährt einzigartige Einblicke, zeigt unterschiedlichste Tierwesen, ihre Lebensräume und die Pflanzenwelt. Die Kamera fängt dabei so unglaublich gut beobachtete und präzise ausgewählte Situationen und Momente ein, dass man über so noch nie gesehene Details staunen kann und durch den klugen Kommentar auch Zusammenhänge versteht. Günter Jauch trägt diese spannend und auch mit einer süffisant eingesetzten Prise Humor vor. Wie auch sein Vorgänger feiert UNSERE ERDE 2 erneut die Schönheit, die Artenvielfalt und den Einfallsreichtum der Natur. Das sorgfältig komponierte Sounddesign vermittelt auch die leisesten Geräusche wie das Knistern der Pelze von sich reibenden Affen und lässt den Zuschauer so buchstäblich hautnah dabei sein. UNSERE ERDE 2 ist ein großer Naturfilm, der mit der Verdichtung auf nur 24 Stunden die Wunderwelt Natur in den Kinosaal zaubert. Vor allem aber ist UNSERE ERDE 2 ein großartiger Unterhaltungsfilm, der es versteht, den Zuschauer mit heiteren und spannenden Geschichten zu amüsieren, zu informieren und zu faszinieren.
GB 2017, Regie: Peter Webber; Richard Dale; Lixin Fan, 94 Min., frei ab 0, empfohlen ab 8 Jahren
http://www.fbw-filmbewertung.com/film/unsere_erde_2

25.05. -14.30 Uhr  //  27.05. - 15 Uhr
BIENE MAJA – DIE HONIGSPIELE
Heller Aufruhr im Bienenstock: Ein Gesandter der Kaiserin hat den weiten Weg von Summtropolis auf sich genommen, um den Bienen der Klatschmohnwiese eine Nachricht zu überbringen. Ob diesmal ihr Traum in Erfüllung geht und sie endlich an den Honigspielen teilnehmen dürfen? Doch Majas Aufregung wandelt sich schnell zu in Enttäuschung um, als sie erfährt, dass die Botenbiene nur gekommen ist, um die Hälfte ihrer Honigernte für die Spiele einzufordern. Und dabei brauchen sie den Honig doch so dringend für den Winter! Maja beschließt, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und überredet ihren Freund Willi zu einer abenteuerlichen Reise nach Summtropolis, um sich direkt bei der Kaiserin für ihren Bienenstock einzusetzen. Allerdings geht das total schief, denn die Kaiserin ärgert sich über Majas Trotzigkeit und beschließt, der kleinen Biene eine Lektion zu erteilen. Sie darf an den Spielen teilnehmen, sollte sie jedoch verlieren, muss ihr Bienenstock die gesamte Honigernte abgeben. Ein großes Risiko! Wird es Maja gelingen, sich mit ihrer Außenseiter-Mannschaft gegen die Favoriten, vor allem die gemeine Violetta, durchzusetzen und ihren Bienenstock zu retten? „Mit dem Film wird eine schöne Geschichte über Freundschaft und Teamgeist erzählt, und er ist somit für kleinere Kinder perfekt geeignet, die noch viel dazulernen können. (…) Besonders hat uns auch die Botschaft des Filmes gefallen, dass jeder etwas durch Zusammenhalt erreichen kann, auch wenn man Schwächen hat.“ (FBW-Jugend-Filmjury)
D 2018, Regie: Alexs Stadermann und Noel Cleary, 85 Min., frei ab 0, empfohlen ab 5 Jahren
http://www.jugend-filmjury.com/film/die_biene_maja_die_

01.06. - 14.30 Uhr  //  03.06. - 15 Uhr
FÜNF FREUNDE UND DAS TAL DER DINOSAURIER
Diesmal scheinen George, Julian, Dick, Anne und Timmy in den Ferien keine Abenteuer zu erwarten: Sie müssen mit Tante Fanny zu einer Familienfeier! Doch eine Autopanne zwingt sie zum Zwischenstopp in einer Kleinstadt. Im örtlichen Naturkundemuseum wird tags drauf eine echte Sensation enthüllt: Der Knochen einer bis dato unbekannten Dinosaurierart! Im Museum lernen die Freunde Marty Bach kennen, einen kauzig wirkenden jungen Mann, der behauptet, sein verstorbener Vater habe ein vollständig erhaltenes Dinosaurierskelett entdeckt. Dann wird Marty ein Foto mit einem versteckten Zahlencode gestohlen. Führt dieser zum legendären „Tal der Dinosaurier“? George, Julian, Dick, Anne und Timmy wollen Marty helfen und melden sich zu einer geführten Wanderung in das Gebiet an, wo sie den Fundort vermuten. Sie sind sich sicher, dass der Dieb ebenfalls unter den Wanderern ist, und bald entblättert sich dessen perfider Plan. Schnell wird klar: Sie müssen das Tal vor dem Bösewicht finden, sonst ist das Skelett für immer verloren! „Ausgezeichnet finden wir die Dressur des Hundes. Die Kernaussage des Films ist, dass das gesprochene Wort nicht immer mit dem Gemeinten übereinstimmt. Der Film greift die Themen Freundschaft und Inklusion auf, denn jeder Mensch ist im Herzen gut.“ (FBW-Jugend-Filmjury)
D 2018, Regie: Mike Marzuk, 100 Min., frei ab 0, empfohlen ab 6 Jahren
http://www.jugend-filmjury.com/film/fuenf_freunde_und_das_tal_der_dinosaurier

08.06. - 14.30 Uhr // 10.06. – 14.30 Uhr
DIE KLEINE HEXE
Die kleine Hexe hat ein großes Problem: Sie ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung, um mit den anderen Hexen in der Walpurgisnacht zu tanzen. Deshalb schleicht sie sich heimlich auf das wichtigste aller Hexenfeste – und fliegt auf! Zur Strafe muss sie innerhalb eines Jahres alle Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch auswendig lernen und allen zeigen, dass sie eine gute Hexe ist. Doch Fleiß und Ehrgeiz sind nicht wirklich ihre Stärken und obendrein versucht die böse Hexe Rumpumpel mit allen Mitteln zu verhindern, dass sie es schafft. Zusammen mit ihrem sprechenden Raben Abraxas macht sich die kleine Hexe deshalb auf, um die wahre Bedeutung einer guten Hexe herauszufinden. Und stellt damit die gesamte Hexenwelt auf die Probe… „Aus der Romanvorlage Otfried Preußlers ist ein wundervoll poetischer und schön bebilderter Märchenfilm entstanden – ein echter Filmgenuss voller Magie und mit vielen liebevollen Details und stimmungsvollen Bildern. Einfallsreich wird die schreckliche Verwandlung der bösen Hexe Rumpumpel nur im Schattenbild gezeigt, so dass sich keiner wirklich fürchten muss. Der Film schafft mühelos die Balance zwischen Spannung und Witz, um die ganze Familie zu begeistern.“ (FBW-Filmbewertung)
D/Schweiz 2017, Regie: Michael Schaerer, 100 Min., frei ab 0, empfohlen ab 6 Jahren
http://www.fbw-filmbewertung.com/film/die_kleine_hexe
https://www.visionkino.de/filmtipps/filmtipp/movies/show/Movies/all/die-kleinehexe/

15.06. - 14.30 Uhr  //  17.06. - 15 Uhr
LOTTE IM DORF DER ERFINDER
Lotte ist ein fantasievolles und lebhaftes Hundemädchen, das mit ihrer Familie in einem wunderschönen Dorf am Meer lebt. In diesem Dorf - dem Dorf der Erfinder - wohnen sehr eigene und liebenswerte (Tier)-Charaktere friedlich nebeneinander. Der alljährliche Höhepunkt des Dorflebens ist der Erfinderwettstreit. Nützliche und auch etwas weniger nützliche Erfindungen werden beim Wettstreit von einzelnen Dorfbewohnern vorgestellt. Mutmaßlicher Favorit ist auch dieses Jahr wieder Lottes Vater, der schon in den letzten Jahren häufig gewonnen hat. Aber auch andere Dorfbewohner versuchen den ersten Preis zu gewinnen. Und so ist das halbe Dorf mit "Erfinden" beschäftigt. Lottes bester Freund ist der kleine Kater Bruno. Er wird von seiner Mutter ängstlich behütet und darf auf keinen Fall Sport treiben. Denn sein Vater Mati, ein berühmter Hammerwerfer, ist mitsamt dem Hammer davongeflogen, als er den Weltrekord im Hammerwerfen brechen wollte. Doch gegen Lottes fröhliche Ausgelassenheit ist die Mutter machtlos. Die beiden Freunde ziehen täglich lachend und hüpfend durch das Dorf. Manchmal gehen sie sogar heimlich schwimmen. „Ein ebenso kurzweiliger wie humorvoller Zeichentrickfilm, der durch die liebevoll gestalteten Tierfiguren für sich einnimmt und immer wieder mit originellen Einfällen aufwartet.“ (film-dienst)
Estland/ Lettland 2006, Regie: Janno Põldma und Heiki Ernits, 81 Min., frei ab 0, empf. ab 5 Jahren
http://www.kinderkinobuero.de/filme/lotte-im-dorf-der-erfinder.php  


Bei nicht-deutschsprachigen Filmen laufen die deutsch-synchronisierten Fassungen.
In Zusammenarbeit mit der „Hessischen Initiative Kinderfilm im Kino“ vom Filmbüro Hessen.

Abkürzungen: Frei: freigegeben von der FSK (Freiwilligen Kontrolle der Filmwirtschaft) ab … Jahren
Empf: empfohlen von Pädagogen ab … Jahren

Zusätzliche Sondervorstellungen der Kinder- und Jugendfilme:
Ab einem Besuch von 40 Kindern / Jugendlichen zeigen wir den Film der jeweiligen Spielwoche (freitags bis mittwochs der Folgewoche) gerne auch morgens oder nachmittags für Sie und Ihre Gruppen / Klassen.
Kontakt: ulrike.stiefelmayer.vhs@stadt-frankfurt.de, Tel. 069-212 45127

Veranstaltungsort:
Filmforum Höchst, Emmerich-Josef-Str. 46a, 65929 Frankfurt a.M.
Informationen und Trailer: www.filmforum-hoechst.de
Eintritt: 3 €, Begleitpersonen sind frei bei Gruppenbesuchen.
Kartenreservierung unter Telefon 069 212 - 45714

Anfahrt:
Öffentliche Verkehrsmittel S-Bahn Linie S1 und S2, 10 min ab HBF
Regionalbahn R10, R12, R13, RB20 und RE20
Bus Linie 50 – 59, 253 und 804 Station Frankfurt Höchst Bahnhof (ca. 4 min. Fußweg)
Parken Höchster Markt, direkt um die Ecke vom Kino, kostenfrei!



Das Filmforum Höchst befindet sich in Trägerschaft der Volkshochschule Frankfurt am Main.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü