Kinderkino - Filmforum Höchst

Emmerich-Josef-Straße 46a, 65929 Ffm Telefon: 069 212 45 664
Eintritt: 7 € (mit Frankfurt-Pass 3,50 €)
Kinderkino: 3 €
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kinderkino

Kinderkino
Filme für Kinder- und Jugendliche im Filmforum Höchst
Immer freitags um 14.30 und sonntags um 15 Uhr, Eintritt 3 €
Bei nicht-deutschsprachigen Filmen laufen die deutsch-synchronisierten Fassungen
Einfach die Bilder anklicken und Trailer anschauen

14.12. - 14.30 Uhr  //  16.12. - 15 Uhr
ZWEI FREUNDE UND IHR DACHS
Zwei skurrile Freunde und ein pfiffiger Dachs machen sich auf den Weg, um der Tochter eines Wissenschaftlers zu helfen, ihren Vater zu retten. Dieser wird von einem Wahnsinnigen gezwungen, ein Gedankenkontrollserum zu erschaffen.
Amanda fällt auf ihrer Flucht den beiden Freunden Knutsen und Ludwigson im wahrsten Sinne des Wortes vor die Füße. Ihr Vater, ein genialer Wissenschaftler, wird von dem Bösewicht Rasputin gefangen gehalten. Dieser möchte ihn zwingen, ein Gedankenkontrollserum zu erfinden. Zusammen mit ihrem cleveren Dachs müssen die beiden Freunde den Eisenbahntunnel in dem sie leben hinter sich lassen, und Amanda helfen, ihren Vater zu retten.
Norwegen 2018, Regie: Rasmus A. Sivertsen, Rune Spaans, 75 Min., FSK ab 6, empfohlen ab 6 Jahren

https://www.kinderfilmwelt.de/index.php/de/filme/detail/zwei-freunde-und-ihr-dachs.html#tab-1


21.12. - 14.30 Uhr  //  23.12. - 15 Uhr
GEISTER DER WEIHNACHT – Augsburger Puppenkiste
Nach der Weihnachtsgeschichte von Charles Dickens „A Christmas Carol“. Prädikat „Besonders Wertvoll“. Ebenezer Scrooge kann seine Mitmenschen nicht ausstehen und Weihnachten noch viel weniger. Doch eines Abends erhält er Besuch von drei Geistern. Es sind die Geister der vergangenen, der heutigen und der zukünftigen Weihnacht. Gemeinsam wollen sie ihn dazu bringen, ein besserer Mensch zu werden, bevor es dafür zu spät ist. Erneut haben sich die Macher mit Charles Dickens‘ Weihnachtsgeschichte einen Klassiker ausgesucht und ihn als Puppenspielfilm umgesetzt. Die Kamera setzt die liebevoll gefertigten Puppen gut in Szene, und die perfekt ausgewählten Sprecher hauchen den Figuren mit wohl akzentuierter Stimme Leben und Gefühle ein. Die Geschichte ist spannend und dennoch kindgerecht erzählt, wobei gerade die Dialoge auch den kleinsten Zuschauern Zeit und Muße lassen, der Geschichte zu folgen. Die weihnachtliche Botschaft, nett zu seinen Mitmenschen zu sein und gemeinsam verbrachte Zeit über alles andere zu stellen, ist nicht nur für diese Zielgruppe wunderschön und wichtig und passt genau in die Vorweihnachtszeit
D 2018, Regie Julian Köberer, Judith Gardner, 64 Min. FSK ab 0, empfohlen ab 5 Jahren
https://www.fbw-filmbewertung.com/film/geister_der_weihnacht

Hinweis: Der Film für die ganze Familie The Man Who Invented Christmas –
Charles Dickens, der Mann, der Weihnachten erfand läuft vom
20. – 26.12. Do, So und Mi um 18.30 Uhr  in der dt. Fassung, sowie Fr, Sa, Di um 20.30 Uhr in OmU.


28.12. - 14.30 Uhr  //  30.12. - 15 Uhr
CHRISTOPHER ROBIN
Christopher Robin (Ewan McGregor) ist erwachsen geworden. Doch der Junge, der einst mit Winnie Puuh und seinen anderen tierischen Freunden zahllose Abenteuer im Hundertmorgenwald erlebte, führt leider kein glückliches Leben: Er steckt in einem schlecht bezahlten Job fest, mit dem er nicht glücklich ist und bei dem er zu viel arbeiten muss, und vernachlässigt darüber seine Familie, bestehend aus seiner Frau Emily (Hayley Atwell) und Tochter Madeline. Auch seine Abenteuer mit Winnie Puuh und den anderen sind beinahe in Vergessenheit geraten. Als Christopher Robin dann einen Familienausflug absagen muss, weil sein Chef Keith Winslow ihn am Wochenende zur Arbeit zwingt, ist er am Tiefpunkt angekommen. Doch da steht auf einmal Winnie Puuh vor ihm. Und auch seine Kumpels sind zur Stelle, ihrem alten menschlichen Freund zu zeigen, dass das Leben Spaß machen kann…
USA 2018, Regie: Mark Foster, Darst.: Ewan McGregor, u.a., 104 Min., FSK ab 0, empf. ab 9 Jahren
https://www.kinderfilmwelt.de/index.php/de/filme/detail/christopher-robin.html#tab-2



Bei nicht-deutschsprachigen Filmen laufen die deutsch-synchronisierten Fassungen.
In Zusammenarbeit mit der „Hessischen Initiative Kinderfilm im Kino“ vom Filmbüro Hessen.

Abkürzungen: FSK (Freiwillige Kontrolle der Filmwirtschaft) ab … Jahren
Empf: empfohlen von Pädagogen ab … Jahren

Zusätzliche Sondervorstellungen des Weihnachtsfilms: Geister der Weihnacht
Ab einem Besuch von 60 Kindern / Jugendlichen bieten wir Ihnen vom 3. -19. Dezember den Weihnachtsfilm als Sondervorstellung morgens oder nachmittags an.
Am Do 20.12. um 10 Uhr, sowie am Fr 21.12. um 11 Uhr können Sie auch mit kleineren Gruppen buchen. (Weitere SV’s an diesem Tag möglich, der Film dauert 64 min.)

Zusätzliche Sondervorstellungen der Kinder- und Jugendfilme:
Ab einem Besuch von 40 Kindern / Jugendlichen zeigen wir den Film der jeweiligen Spielwoche (freitags bis mittwochs der Folgewoche) gerne auch morgens oder nachmittags für Sie und Ihre Gruppen / Klassen.
Kontakt für die SV‘s: ulrike.stiefelmayer.vhs@stadt-frankfurt.de, Tel. 069-212 45127

Veranstaltungsort:
Filmforum Höchst, Emmerich-Josef-Str. 46a, 65929 Frankfurt a.M.
Informationen und Trailer: www.filmforum-hoechst.de
Eintritt: 3 €, Begleitpersonen sind frei bei Gruppenbesuchen.
Kartenreservierung unter Telefon 069 212-45127 oder 212 - 45714

Anfahrt:
Öffentliche Verkehrsmittel S-Bahn Linie S1 und S2, 10 min ab HBF
Regionalbahn R10, R12, R13, RB20 und RE20
Bus Linie 50 – 59, 253 und 804 Station Frankfurt Höchst Bahnhof (ca. 4 min. Fußweg)
Parken Höchster Markt, direkt um die Ecke vom Kino, kostenfrei!



Das Filmforum Höchst befindet sich in Trägerschaft der Volkshochschule Frankfurt am Main.

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü