Gräns – Border - Filmforum Höchst

Emmerich-Josef-Straße 46a, 65929 Ffm Telefon: 069 212 45 664
Eintritt: 7 € (mit Frankfurt-Pass 3,50 €)
Kinderkino: 3 €
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Gräns – Border

Film Beschreibung
Gräns - Border

Die Grenzbeamtin Tina (Eva Melander) besitzt eine ungewöhnliche Gabe: Sie kann besser riechen als jeder Hund und nimmt nicht nur die Gerüche verbotener Ware, sondern auch Emotionen der Menschen mit ihrer feinen Nase wahr. Diese Fähigkeit, aber auch ihre andersartige äußere Erscheinung – kräftige Statur, starre Mimik und etwas deformierte Gesichtszüge – liegen an einem angeborenen Chromosomenfehler. Als Tina die Bekanntschaft von Vore (Eero Milonoff) macht, der eine ähnliche Anomalie aufweist, erweitert sich für Tina die Welt nicht nur um größere Freiheiten, sondern auch spannende Herausforderungen kommen auf sie zu, denen sie sich stellen muss.
Ali Abbasi hat für seinen mystischen Spielfilm die Kurzgeschichte BORDER von John Ajvide Lindqvists adaptiert. Bereits mit seinem Debutfilm SHELLEY machte Abbasi für sein intelligentes Spiel mit dem Horrorgenre von sich reden. BORDER nun ist ein umwerfender Genremix – Märchen, Komödie, Krimi, Romanze, alle Elemente werden elegant bedient und kulminieren in ein komplexes existenzielles Dramafinale. Dafür erhielt der Film 2018 in Cannes den Preis in der Sektion „Un Certain Regard“.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü