Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão - Filmforum Höchst

Emmerich-Josef-Straße 46a
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão

A Vida invisível de Eurídice Gusmão –
Die Sehnsucht der Schwestern Gusmão

Schauplatz der Geschichte sind die 1950er Jahre in Rio de Janeiro. Zwei ungleiche, aber unzertrennliche Schwestern träumen von einer Karriere als Pianistin und von Liebe und Freiheit. Als sie vom konservativen Vater, der andere Pläne für beide hat, hinterlistig getrennt werden, beginnen Jahre der Suche nach der jeweils anderen. Dabei liegt der Fokus des Films auf den geschickt parallel erzählten Lebenswegen der beiden Frauen. Sichtbar machen wollte Aïnouz ein unsichtbares Kapitel der Geschichte der Frauen in patriarchalen Gesellschaften; auch die Geschichten der Frauen seiner Familie. Gegen alle Enttäuschungen und Widrigkeiten erkämpfen die Schwestern eine stille Emanzipation und lernen sich zu behaupten.
Eintritt 7€ (Frankfurt-Pass 3,50€)
Emmerich-Josef-Str. 46a // Ansage/Reservierung 069 212 45 714
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü